Rettet unsere Ems und unser Ostfriesland                                                 Mitglied des
                              De Dyklopers e.V.  
                         Markerstr. 3
                             26810 Westoverledingen
                             Tel. 04951/ 912933
                             Fax 04951/ 912935                                                                         Landesverband Bürgerinitiativen
                             Mail: Schgrief-man-driest @t-online.de                                         Umweltschutz Niedersachsen e.V.
________________________________________________________________________________________________
 
 
 
 
NLWKN Oldenburg                                                                                            30.09.08
Postafach 3844
 
26028 Oldenburg
 
 
 
 
Sommerprobestau
 
 
 
Wir fordern den geplanten Sommerstau am 27.09.08, aus folgenden Gründen zu verbieten:
 
Ø      es darf kein Aufstau in den Sommermonaten über 2,20m über NN stattfinden
Ø      aus Tierschutzgründen, die Gelege und Kücken der Brutvögel im Deichvorland werden vernichtet oder ertrinken, ebenso Kleintiere wie Käfer usw.
Ø      das Gras verschlickt durch die Ablagerungen des gestauten Wassers, daher können die weidenden Tiere das Gras nicht mehr fressen
Ø      teilweise ist das Deichvorland Eigentum der Landwirte, der Sommerstau ist daher Tier und Menschenverachtend, Brutal und Gewissenlos
Ø      die Sauerstoffwerte die bei dem letzten Probesommerstau am 16.-17.08.08 gemessen wurden, werden nicht nur von und stark angezweifelt, solch gravierende Unterschiede sind kaum möglich, solche Messungen sollten in Zukunft auf “einem“ Boot zu gleichen Bedingungen mit einer unabhängigen Person durchgeführt werden
Verseuchung mit Dioxin und PCB,
wir haben ihnen einige Zeitungsartikel zusammengestellt, die von unglaublichen Vorgängen an der Ems berichten, besonders von Papenburg. Die Belastungen für den Bürger werden immer größer, tagtäglich hört und liest man Horrormeldungen aus den Medien.
Wir fordern die Behörden auf, im direkten Umkreis der emsansässigen Firmen Proben zu nehmen, um die Verantwortlichen endlich zur Rechenschaft zu ziehen. Es kann nicht angehen, dass weiterhin die Allgemeinheit nur schleppend oder gar nicht informiert wird, der Verbraucher hat ein Recht auf Information. Warum wird erst Ende September eine “Expertenrunde“tagen?? Hat das zufällig mit dem zweiten Probesommerstau plus Überführung eines Werftschiffes zu tun? Trotz dieser massiven Probleme an der Ems wird den Forderungen einer Werft folge geleistet. Was hat höhere Priorität, die Gesundheit eines Menschen oder die Interessen der Wirtschaft??
 
      
powered by Beepworld